Wien Travel Guide – Wandern im Lainzer Tiergarten

Während im Radio über die abfallenden Temperaturen der letzten Tage gejammert wird, freuten Paul und ich uns über das frühlingshafte Wetter, was unseren heutigen Ausflug wirklich perfekt machte. Mit einem gut gefüllten Bauch machten wir uns am frühen Vormittag auf zum Nikolai-Tor, welches wir als Ausgangspunkt für unsere Wanderung gewählt haben. Begrüßt wurden wir nach etwa 300m vom ersten freilaufenden Wildschwein, von denen es im „Lainzer Tiergarten“ ja etliche geben soll. Wer sich vom Wort „Tiergarten“ in die Irre führen lässt – es handelt sich bei dieser riesigen Anlage um eine geschützte Naturlandschaft am Rande von Wien.

Wir wentschieden uns für eine Route mit natürlichem Boden Richtung Rohrhaus und machten unsere erste Rast beim „Wienerblick„, wo wir eine fantastische Aussicht genießen durften – diese hatten wir auch wirklich gebraucht, da wir die Steile des Wanderweges unterschätzt hatten. Wie gut, dass wir ausgerüstet waren, denn Ballerinas haben hier oben nichts verloren 😉

Ein nicht gerade leichtes Mittagessen (für mich gab es Flammkuchen und Paul gönnte sich Wildschweinknödel) genossen wir im Restaurant der Hermesvilla, einer ehemaligen Residenz von Kaiserin Sissi – ein wirklich beeindruckendes Gebäude im Herzen des Lainzer Tiergartens, welches auch perfekt für eine Pause im Schatten ist. Eine zwar etwas teurere Absteige, was bei der schönen Gartenanlage jedoch auch gerechtfertigt ist. Das Bergauf gehen fiel uns danach zwar nicht sonderlich leicht, aber zumindest knurrte uns der Magen nicht mehr.

Nach fast 6 Stunden wandern fühlten wir uns unglaublich glücklich, ausgeglichen und erschöpft zugleich. Besser hätten wir unseren freien Tag kaum nutzen können. Es mag zwar eine Überwindung sein, sich an einem Sonntagmorgen aus den Federn zu reißen und sich in die Natur zu werfen, aber ich merke immer, wie ich das einfach viel zu selten tue.

DSC_2409DSC_2411Hermesvilla-ist-ein-Schloss-in-Lainzer-Tiergarten-32 81399975 (1)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.