Marrakesch Travel Guide – die besten Restaurants und Cafés

Kümmel, Safran, Pfefferminz, Couscous und Fisch – meine kulinarischen Helden Marokkos. Viele Touristen haben bei ihrem Besuch in Marrakesch falsche Vorstellungen und freuen sich auf Hummus und Falafel. Stattdessen werden scharfe Suppen, deftige Schmorgerichte und Minztee serviert. Die Suche nach einem gemütlichen Restaurant kann in Marrakesch’s Souks außerdem nervenaufreibend sein. Die Souks sind ein Labyrinth und viele Lokale sind so versteckt, dass man an ihnen vorbeiläuft. Daher lohnt es sich ein bisschen im Voraus zu planen. Um euch ein bisschen Aufwand abzunehmen, sind hier meine Lieblingslokale in Marrakesch für euch.

Le Jardin

Ein kleiner üppiger Garten mitten in der Altstadt Marrakeschs. So versteckt, dass man ihn nur durch die Beschilderung finden kann. Der Name Le Jardin passt wunderbar zu dieser Oase der Ruhe. Bäume und Palmen ragen aus dem Boden und schaffen eine erholsame und angenehm kühle Atmosphäre unter freiem Himmel.

Paul und ich waren während unseren Urlaubs in Marrakesch gleich zweimal hier. Nicht nur wegen des hervorragenden Essens, sondern auch deshalb, da man hier wunderbar abschalten und sich von der afrikanischen Hitze erholen kann. Die Karte im Le Jardin ist vergleichsweise groß. Da ich das Wort „Tajine“ schon nicht mehr lesen konnte, wählte ich das „Minced chicken with cream, mushroom and basmati rice“. Für probierfreudige Fleischesser bietet das Le Jardin außerdem die gewöhnungsbedürftige Tauben-Pastilla an. 


le jardin
32 Souk Jeld Sidi Abdelaziz
Marrakesch 40 000


Café des Epices

Ein Cafe mitten im Herzen der Medina und des Souks von Marrakesch. Das mehrstöckige Café de Epices liegt direkt am Place des Epices. Normalerweise machen Paul und ich einen großen Bogen um solche Lokale. Hätten wir nicht in so vielen Reiseführern darüber gelesen, wären wir wohl auch an diesem vorbeigezogen.
Das Cafe ist stilistisch nicht umwerfend, bietet aber sehr gutes Essen zu einem mehr als grandiosen Preis an – Orangensaft und Kaffee kostet gerade einmal 1€ und Paul’s Kuchen hat uns sogar beide satt gemacht. Das Café de Epices bleibt mir aber vor allem deshalb in Erinnerung, da wir eine perfekte Sicht auf den Marktplatz hatten. Das bunte Treiben konnten wir aus sicherer Distanz betrachten: Gewürze werden hier frisch gemahlen, Händler verkaufen Bastkörbe und Frauen bemahlen Touristen mit Henna. 

 


Café des Epices
75, Rahba Lakdima
Marrakesch 40 000


Restaurant La Famille

Ein Restaurant/Café, welches auf den ersten Blick so gar nicht nach Marokko passt. Betritt man das von Bäumen und Pflanzen geschützte Restaurant, merkt man aber schnell, mit wie viel Liebe zum Detail das La Famille gestaltet ist. Mein persönliches Highlight: die kleine Boutique mit wunderbaren, handgemachten Schätzen, um das marokkanische Flair mit nach Hause zu nehmen. Ich habe dort einen wunderbaren Ring aus Messing für 35€ ergattert – es vergeht kein Tag, an dem ich ihn nicht auf meiner Hand trage.

Die Preise sind im La Famille etwas teurer und die Gerichte leicht ausgefallen. Bestellt euch aber unbedingt das große Glas Wasser mit erfrischenden Gurkenscheiben – das hat diesen heißen Tag wirklich angenehmer und erträglicher gemacht!


Restaurant La Famille
34 Derb Jdid
Marrakesch 40 000




2 thoughts on “Marrakesch Travel Guide – die besten Restaurants und Cafés”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.